Suffizienz oder das Leben mit optimaler Lebensqualität

Leserbrief zur Berichterstattung über den Kantonsrat, SZ/OT/GT vom 6. Juli 2017. Am vergangenen Mittwoch führte der Kantonsrat eine, wie mir scheint, sehr gehaltvolle Debatte über Suffizienz. Leider ist in der Berichterstattung unserer Tageszeitung kein Wort davon zu lesen. Angestossen hat diese Debatte Kantonsrat Felix Glatz-Böni (Grüne, Bellach). Er wollte mit einer Interpellation wissen, wie die […] » Weiterlesen

Mein Vorstoss im Kantonsrat – ambulant statt stationär

Heute können viele klinische Eingriffe und Untersuchungen ambulant durchgeführt werden. Trotzdem werden Patientinnen, Patienten oft noch eine Nacht im Spital „behalten“ – was natürlich das ganze verteuert. Wie kann das sein? Ganz einfach: Sowohl das Spital als auch die Krankenkasse haben ein ökonomisches Interesse daran! Denn bei einer Spitalbehandlung muss die Krankenkasse nur 45% der […] » Weiterlesen

Städtische Betriebe Olten – bitte mehr Transparenz!

Heute habe ich im Oltner Gemeindeparlament eine Motion eingereicht, die vom Stadtrat mehr Informationen zur Jahresrechnung der Städtischen Betriebe Olten sbo verlangt. Das Parlament muss jedes Jahr im Mai diese Rechnung abnehmen. Es hat aber kein Budget, mit dem der Jahresabschluss verglichen werden könnte, und es hat keine Informationen über die Vermögensverhältnisse dieser Aktiengesellschaft, die zu 100% […] » Weiterlesen

Oltens Kulturplätze sind eröffnet

Pro Kultur Olten hat die „Kulturplätze“ der Öffentlichkeit übergeben. Auf den vier Plätzen an drei Orten in der Stadt (Säliquartier vor dem „Pavillon“, Bahnhofbrücke westseitig beide Brückenköpfe, Mühlegasse auf der Dünnernbrücke“) darf einen Sommer lang jede und jeder ihre/seine Kunst öffentlich präsentieren – für maximal einen Tag. » Weiterlesen

Zwei Grüne sind Oltner Panaschierkönige

Felix Wettstein und Myriam Frey Schär haben bei den Parlamentswahlen die meisten Fremdstimmen erhalten. 891 Fremdstimmen für Felix Wettstein, deren 809 für Myriam Frey Schär. Die beiden Grünen sind die eigentlichen Panaschierkönige der Oltner Parlamentswahlen vom vergangenen Sonntag. Hier geht es zum ganzen OT-Artikel: https://www.oltnertagblatt.ch/solothurn/olten/zwei-gruene-sind-oltner-panaschierkoenige-131266428 » Weiterlesen

In Olten das sechstbeste Resultat aller Kandidierenden

Am 12. März wurde ich als Kantonsrat bestätigt. Ich danke allen Wählerinnen und Wählern der Amtei Olten-Gösgen, die mich gewählt haben. Motiviert und mit Freude werde ich in die nächste Legislatur steigen. Ganz besonders gefreut haben mich die 1588 Stimmen, die ich alleine in der Stadt Olten bekommen habe. Ich empfinde es als grosse Wertschätzung […] » Weiterlesen

Grüne machen in der Region Olten den aktivsten Wahlkampf aller Parteien

Zwei Dinge fallen sogar der Zeitung auf: Die Grünen sind jene Partei, die am meisten auf Inhalte setzt. Und sie sind unterwegs: mit Stadträtin Iris Schelbert im „Bloomell“ in Olten Südwest, mit Kantonsratskandidatin Beate Hasspacher entlang der Dünnern-Renaturierung; mit Kantonsratskandidat Raphael Schär am Bahnhof Trimbach zum Einsatz für das „Läufelfingerli“, mit Kantonsrat Felix Lang in Lostorf […] » Weiterlesen

Dafür stehen wir – Parteipräsidenten schreiben den Wählerinnen und Wählern

Solothurner Zeitung, Oltner Tagblatt, Grenchner Tagblatt vom 15.2.2017 „Dafür stehen wir“ – Die Parteipräsidenten schreiben den Wählerinnen Heute: Felix Wettstein, Präsident Grüne Liebe Solothurnerinnen, liebe Solothurner Wir Grüne machen Politik für mehr als eine Generation. Unser zentrales Thema sind die Lebensgrundlagen für alle, die heute leben, aber auch für jene, die noch nicht geboren sind. […] » Weiterlesen

Steuererträge von Firmen sollen allen zu Gute kommen

Leserbrief zum „Fall Däniken“: Kündigung des AKW-Steuerverteilers, abgedruckt im OT vom 31.1.2017. Etwas Gutes hat die Kündigung des AKW-Steuerverteilers durch die Gemeinde Däniken: Sie erinnert daran, dass wir im Kanton Solothurn grundsätzlich darüber nachdenken sollten, wie die Steuererträge von juristischen Personen eingefordert und verteilt werden. Heute kann jede Gemeinde den Steuerfuss auch für juristische Personen […] » Weiterlesen